Microsoft will Samsung für Android zahlen lassen

Nachdem Microsoft bereits fleißig 5 US-Dollar pro Smartphone und Tablet Lizenzgebühren von HTC durch ein Patentabkommen kassiert, möchte man nun auch Samsung zur Kasse bitten. Grund für die Gebühr sind Funktionen und Technologien die in Android enthalten sind.

Microsoft verlangt satte 15 US-Dollar für jedes verkaufte Android-Smartphone und setzt damit seinen Kurs fort, bei den großen Android Herstellern durch Patentverletzungen Geld einzutreiben. Samsung will angeblich nur 10 US-Dollar zahlen, aber dafür verstärkt auf Windows Phone als Smartphone-Betriebssystem setzten.

Ob Microsoft auf das Angebot eingeht und sich somit Samsung für die Produktion von Windows Phone ins Boot holt, wird sich bald zeigen.

Aus einigen Quellen kann man lesen, dass Microsoft mit Lizenzgebühren an Android Smartphones bereits mehr verdient als mit dem hauseigenen Betriebssystem.

via Reuters

  • Anonymous

    Begrüßt unseren neuen Techblogger! Hoffen wir auf viele viele schöne Artikel.

  • Elv

    Hurra … Google und Microsoft sind die Guten … Hurra