Gerücht: HP Touchpad im Juni für 699 Dollar

Es ist schön und gut das HP es geschafft hat nach einem Jahr das iPad fast perfekt zu klonen und noch eine Frontkamera ein zu bauen, aber dann beim Preis noch stärker zu zu langen wie bei dem etablierten Konkurrenten, wäre keine Weise entscheidung. Der Preis von 699 Dollar für das HP Touchpad mit 9,7 Zoll IPS Display ist auch noch nicht bestätigt, aber es klingt durchaus realistisch.

Bisher wurde nur gesagt das das Tablet im Sommer kommen soll, aber laut BGR könnte es im Juni, zur Zeit der Computex erscheinen. Dieser Monat wird gerne von Hardwareherstellern zur Veröffentlichung verwendet, da dann man gerne vor dem Sommerurlaub sich das ein oder andere Gadget mal gönnt.

Würdet ihr für das HP Tablet so viel Zahlen, oder ist euch WebOS noch nicht geheuer genug.

  • http://twitter.com/Ben_Voigt Benjamin Voigt

    Von dem, was ich bislang gesehen habe, würde ich eher zu einem WebOS-Tablet greifen, als zu einem Android-Tablet (iOS ist nett für Media Consumption, aber zum Arbeiten erwarte ich u.a. bei einem OSK, dass ich nicht auf die Shift-Taste schauen muss, um zu sehen, ob ich gerade groß oder klein schreiben würde).

    Problem ist nur, die Vorteile von WebOS kommen gerade in Verbindung mit einem WebOS-Smartphone zum Tragen. Während das Pre 3 wunderbar ist, habe ich ein Android-Smartphone, welches meine Smartphone-Bedürfnisse voll abdeckt (würde auch das Pre 3 tun).

    Kaufe ich also mich in ein neues Ökosystem ein oder bleibe ich beim alten?

    Weiteres Problem: Spideroak hat noch keinen WebOS-Client – allerdings arbeiten sie bereits dran, also sollte das Problem bis zum Erscheinen hoffentlich ausgemerzt sein.

    Sollte mein Smartphone bis zum Sommer den Geist aufgeben, würde ich auf sofort WebOS wechseln. Um ehrlich zu sein, hätte ich sogar damals ein WebOS-Gerät genommen, wenn ich das Betriebssystem zu dem Zeitpunkt schon gekannt hätte.

  • ar12

    entweder sie bauen ein tab zum arbeiten, warum nur zum surfen:(, warum so viele betriebsysteme
    wollen sie den verbraucher verunsichern, wozu ist denn ein tab gut?, mir reicht nach wie vor ein kleines schickes netbook, eigentlich sind viele neue geräte(Tabs) nur unnütze stromfresser und zu nichts nutze außer zum anzeigen von bildern und texten,

    meine persönliche meinung

  • Matthias

    Zu dem WebOS kann ich jetzt nicht besonders viel sagen, aber wenn sie schon ein Tablet veröffentlichen sollte es schon Verbesserungen zum iPad und anderen Tablets haben.
    Man sollte darauf dann arbeiten können.
    Dann wäre auch der Preis von 699 Dollar gerechtfertigt.